DATENSCHUTZINFORMATIONEN FÜR DEN GESCHÄFTSBEREICH GELDANLAGEN

Uns ist der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten wichtig. Mit dieser Datenschutzinformation möchten wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Geldanlage in Form von Tagesgeld oder Festgeld informieren, und zwar insbesondere welche personenbezogenen Daten wir über Sie erheben, warum wir diese Daten verwenden und weitergeben, wie lange wir die Daten speichern, welche Rechte Sie haben und wie Sie diese ausüben können. Wenn wir im Folgenden von Daten sprechen, meinen wir Ihre personenbezogenen Daten. Das sind sämtliche Informationen, anhand derer Sie als Person unmittelbar oder mittelbar identifiziert werden können.

Bitte lesen Sie daher die folgenden Informationen aufmerksam durch.

Hinweis zur Übermittlung von Daten Dritter durch Sie an die Opel Bank S.A. Niederlassung Deutschland: Wenn Sie personenbezogene Daten über Ihren Ehepartner, Lebenspartner, Angehörige oder andere Dritte an die Opel Bank S.A. Niederlassung Deutschland übermitteln, informieren Sie diese bitte über die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten durch uns und verweisen Sie auf diese Datenschutzinformation. Gegebenenfalls ist eine Einwilligung dieser Personen zur Datenübermittlung erforderlich.

WER WIR SIND

Verantwortlich für die hier beschriebene Datenverarbeitung ist Opel Bank S.A. Niederlassung Deutschland, Mainzer Straße 190, 65428 Rüsselsheim am Main (nachstehend „Bank“ oder „wir“ genannt).

UNSERE DATENSCHUTZBEAUFTRAGTE

Unsere Datenschutzbeauftragte erreichen Sie unter: Opel Bank S.A. Niederlassung Deutschland, Mainzer Straße 190, 65428 Rüsselsheim am Main oder per E-Mail an datenschutzbeauftragte@opelfinance.com.

WOHER WIR IHRE DATEN ERHALTEN UND WELCHE DATEN WIR NUTZEN

Wir verarbeiten relevante personenbezogene Daten, die wir im Rahmen eines Tagesgeldvertrags bzw. Festgeldvertrags (nachstehend „Geschäftsbeziehung“) bzw. dessen Anbahnung von Ihnen erhalten. Zudem verarbeiten wir – soweit für die Erbringung unserer Dienstleistung erforderlich – personenbezogene Daten, die wir von anderen Unternehmen der Opel Bank S.A. Gruppe oder von sonstigen Dritten zulässigerweise (z. B. zur Ausführung von Aufträgen, zur Erfüllung von Verträgen oder aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung) erhalten haben. Wir erfassen ferner Informationen über Personen, die keine direkte Geschäftsbeziehung zu uns haben, aber mit unseren Kunden bzw. potentiellen Kunden in Verbindung stehen, wie zum Beispiel deren Kinder, gesetzlichen Vertretern (Bevollmächtigte) oder Zahlungsgebern.
Wir erheben unter anderem folgende Arten von personenbezogenen Daten:

  • Kontaktdaten (privat oder beruflich): vollständiger Name, Post- und E-Mail-Adresse, Telefonnummer;
  • Identifikationsinformationen: Identität (z. B. Personalausweis, Reisepassinformationen, etc.), Nationalität, Geburtsort und -datum, Geschlecht, Foto;
  • Familiensituation und Familienleben: z. B. Familienstand, Kontakt- und Identifikationsdaten der Kinder;
  • Steuerinformationen: z. B. Steueridentifikationsnummer; Herkunft von Vermögenswerten;
  • Bank- und Finanzinformationen: z. B. Bankkontodaten, genutzte Produkte und Dienstleistungen, Zahlungstransfers, Kredithistorie;
  • Transaktionsdaten einschließlich vollständiger Namen, Anschriften und Angaben des Zahlungsgeber sowie Mitteilungen über Banküberweisungen des zugrunde liegenden Geschäfts;
  • Daten über Ihre Präferenzen (Daten, die sich auf Ihre Nutzung unserer Produkte und Dienstleistungen beziehen);
  • Daten aus Ihren Interaktionen mit uns (Kontaktberichte) und ggf. unseren Internetseiten, unseren Apps, unseren Social Media-Seiten (Verbindungs- und Tracking-Daten wie Cookies, Verbindung zu Online-Diensten, IP-Adresse), Treffen, Anrufe, Chat, E-Mails, Interviews, Telefongespräche und Informationen über Ihr Gerät (IP-Adresse, technische Daten und eindeutig identifizierbare Daten);
  • Anmeldeinformationen, die für die Verbindung zur Internetseite und zu den Anwendungen der Bank verwendet werden.

Die folgenden sensiblen Daten dürfen wir nur mit Ihrer ausdrücklichen vorherigen Zustimmung erfassen:

  • Gesundheitsdaten: z. B. für den Abschluss von Versicherungsverträgen, diese Daten werden nur von den Personen verarbeitet, die hierüber in Kenntnis gesetzt werden müssen;
  • biometrische Daten: z. B. Sprachmuster oder Gesichtsmuster, die für Identifikations- und Sicherheitszwecke verwendet werden können.

Wir fragen niemals nach anderen sensiblen personenbezogenen Daten wie Daten im Zusammenhang mit Ihrer rassischen oder ethnischen Herkunft, politischen Meinungen, religiösen oder philosophischen Überzeugungen, Gewerkschaftszugehörigkeit, genetischen Daten oder Daten über Ihre sexuelle Orientierung, es sei denn, dies ist aufgrund einer gesetzlichen Verpflichtung erforderlich.

ZU WELCHEN ZWECKEN VERARBEITEN WIR IHRE DATEN?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zu nachfolgenden Zwecken und auf Basis folgender Rechtsgrundlagen:

Zur Erfüllung von vorvertraglichen und vertraglichen Pflichten (Artikel 6 Abs. 1b DSGVO) sowie aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Artikel 6 Abs. 1c DSGVO):

  • Zur Begründung, Abwicklung, Verwaltung und Durchführung der Geschäftsbeziehung sowie zu Zwecken des Kundenservices inkl. Aufzeichnung von Telefonaten, Chats, E-Mails und sonstigen Kontaktanfragen;
  • Zur Verwaltung von operationellen Marktrisiken sowie zu Zwecken des Rechnungswesens (u. a. Aufzeichnung von Transaktionen zu Abrechnungszwecken) und internen Reportings;
  • Zur Erfüllung von gesetzlichen und regulatorischen Anforderungen und sich hieraus ggf. ergebenden Kontroll- und Meldepflichten, insbesondere im Rahmen der Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung, der Bekämpfung von Steuerhinterziehung, Betrug und sonstigen strafbaren Handlungen einschließlich der Erstellung einer Betrugsliste und der Aufnahme von Betrugsfällen in diese Liste, der Erfüllung von steuerlichen Kontroll- und Mitteilungspflichten sowie der Einhaltung von Finanzsanktionen und Embargos, u. a. durch unseren Prozess zur Identifizierung und Überprüfung Ihrer Identität sowie zum Abgleich Ihrer Daten mit Sanktionslisten (Know Your Customer);
  • Beantwortung offizieller Anfragen von ordnungsgemäß autorisierten in- oder ausländischen staatlichen Behörden (u. a. Finanz-, Steuer-, Verwaltungs-, Straf- oder Justizbehörden);
  • Zur Befolgung von Auflagen der Aufsichtsbehörden oder anderen zuständigen Behörden, insbesondere der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Dienstsitz Bonn: Graurheindorfer Straße 108, 53117 Bonn, sowie Dienstsitz Frankfurt am Main: Marie-Curie-Straße 24-28, 60439 Frankfurt am Main, der Europäischen Zentralbank, 60640 Frankfurt am Main, der Deutschen Bundesbank, Postfach 10 0602, 60006 Frankfurt am Main;

Die Bank beachtet bei der Datenverarbeitung die gesetzlichen Datenschutzvorschriften.

Im Rahmen der Interessenabwägung – berechtigte Interessen (Artikel 6 Abs. 1f DSGVO):
Wir verarbeiten Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder von Dritten, soweit dies erforderlich ist. Wir verfolgen dabei insbesondere die folgenden berechtigten Interessen:

  • Verbesserung der Qualität unserer Produkte und Dienstleistungen, Prüfung und Optimierung von Verfahren zur Bedarfsanalyse und direkten Kundenansprache sowie Maßnahmen zur Kundenbindung und Servicesteigerung u. a. durch Personalisierung mittels Kundensegmentierung und Abgleich der Produkte bzw. Dienstleistungen, die Sie bereits verwenden;
  • Verbesserung der Prozesseffizienz (z. B. Schulung unserer Mitarbeiter durch Aufzeichnung von Telefonaten in unseren Call Centern und Verbesserung unseres Anrufszenarios)
  • Konzerninterner Datenaustausch: Konzerninterne Gesellschaften verarbeiten Ihre Daten zur Erfüllung rechtlicher und regulatorischer Konzernanforderungen zu folgenden Zwecken: (i) interne Prüfungen und interne Berichterstattungen, (ii) zu Zwecken des Rechnungswesens, (iii) zu Zwecken der Verwaltung von operationellen Markt- und Kreditrisiken auf Konzernebene sowie (iv) zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismus, zur Erkennung und Vermeidung von Betrug und anderen Straftaten sowie zur Einhaltung von Finanzsanktionen und Embargos oder (v) um die Vertragsabwicklung zu beschleunigen, wenn Sie Kunde einer anderen konzerninternen Gesellschaft sind oder werden wollen;
  • Werbung (inkl. Preisausschreiben) oder Durchführung von Kundenzufriedenheits- und Meinungsumfragen, soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten hierfür nicht widersprochen haben;
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten;
  • Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs der Bank;
  • Verhinderung und Aufklärung von Straftaten, insbesondere Betrug;
  • Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten (optimierte Prozesse, neue und individuellere Angebote).

Für bestimmte Verarbeitungen personenbezogener Daten informieren wir Sie separat und bitten Sie, in eine solche Verarbeitung explizit einzuwilligen. Beachten Sie, dass Sie diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen können.

MIT WEM WIR IHRE DATEN TEILEN (EMPFÄNGER) UND WO SICH DIE EMPFÄNGER BEFINDEN

Innerhalb der Bank erhalten unter Einhaltung der geltenden Datenschutzgesetze diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen. Auch von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter können zu diesen Zwecken Daten erhalten. Dies sind Unternehmen in den Kategorien kreditwirtschaftliche Leistungen, Kundenservice, IT-Dienstleistungen, Logistik, Druckdienstleistungen, Telekommunikation, Inkasso, Beratung und Consulting sowie Vertrieb und Marketing.

Außerhalb der Bank dürfen wir Informationen über Sie an Dritte weitergeben, wenn eine der unter „Zu welchen Zwecken verarbeiten wir Ihre Daten?“ genannten Rechtsgrundlagen vorliegt bzw. Sie in die Datenweitergabe eingewilligt haben. In diesem Rahmen teilen wir Ihre Daten mit folgenden Empfängern:

  • Opel Bank S.A., 2 Boulevard de l’Europe, 78300 Poissy, Frankreich und verbundene Unternehmen, insbesondere Opel Leasing GmbH, Mainzer Straße 190, 65428 Rüsselsheim am Main und Vauxhall Finance plc., Heol Y Gamlas, Parc Nantgarw Treforest Industrial Estate Treforest Cardiff CF15 7QU, Vereinigtes Königreich;
  • BNP Paribas Personal Finance, 1 Boulevard Haussmann, 75009 Paris, Frankreich und verbundene Unternehmen;
  • BANQUE PSA FINANCE, 68, avenue Gabriel PERI – 92230 Gennevilliers, Frankreich und verbundene Unternehmen;
  • Staatlichen Behörden (u. a. Finanz-, Steuer-, Verwaltungs-, Straf- oder Justizbehörden).

WIE LANGE WIR IHRE DATEN SPEICHERN

Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung, was beispielsweise auch die Anbahnung und die Abwicklung eines Vertrages umfasst. Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB), der Abgabenordnung (AO), dem Kreditwesengesetz (KWG), dem Geldwäschegesetz (GwG) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen in der Regel zehn Jahre.

Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.

IHRE RECHTE

In Bezug auf Ihre Daten und unsere Verarbeitung Ihrer Daten haben Sie die folgenden Rechte:

  • Recht auf Auskunft über die betreffenden personenbezogenen Daten aus Artikel 15 DSGVO, d. h. Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über Ihre von uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • Recht auf Berichtigung aus Artikel 16 DSGVO, d. h. für den Fall, dass Ihre personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sind, können Sie die Berichtigung dieser Daten verlangen;
  • Recht auf Löschung Ihrer Daten nach Artikel 17 DSGVO, d. h. Sie können die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, soweit dies gesetzlich zulässig ist;
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten nach Artikel 18 DSGVO, d. h. Sie haben ggf. das Recht, die Löschung bzw. Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn z. B. für eine solche Verarbeitung kein legitimer Geschäftszweck mehr besteht und gesetzliche Aufbewahrungspflichten die weitere Speicherung nicht erfordern;
  • Recht auf Datenübertragbarkeit nach Artikel 20 DSGVO d. h. Sie haben ggf. das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung zu übermitteln;

Zur Geltendmachung dieser Rechte wenden Sie sich gerne direkt an uns unter den oben genannten Kontaktdaten (siehe oben Abschnitt „Wer wir sind“).

Zudem haben Sie ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde aus Artikel 77 DSGVO.

WIDERSPRUCHSRECHT GEGEN DIE VERARBEITUNG IHRER DATEN NACH ARTIKEL 21 DSGVO

Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Abs. 1f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Artikel 4 Nr. 4 DSGVO, das wir zur Bonitätsbewertung oder für Werbezwecke einsetzen.
Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten. Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte gerichtet werden an: Opel Bank S.A. Niederlassung Deutschland, Kundenservice Geldanlage, Postfach 34 43, 90016 Nürnberg oder per E-Mail an geldanlage@opelbank.de.

 

BESTEHT FÜR MICH EINE PFLICHT ZUR BEREITSTELLUNG VON DATEN?

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Begründung, Durchführung und Beendigung einer Geschäftsbeziehung erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Weiterhin sind Sie verpflichtet, uns Änderungen im Hinblick auf Daten, die für die Begründung, Durchführung und Beendigung der begründeten Geschäftsbeziehung erforderlich oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind, mitzuteilen. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrags oder die Ausführung des Auftrags ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr ordnungsgemäß durchführen können und ggf. beenden müssen.

Insbesondere sind wir nach den geldwäscherechtlichen Vorschriften verpflichtet, Sie vor der Begründung der Geschäftsbeziehung beispielsweise anhand Ihres Personalausweises zu identifizieren und dabei Ihren Namen, Geburtsort, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit sowie Ihre Wohnanschrift zu erheben. Damit wir dieser gesetzlichen Verpflichtung nachkommen können, haben Sie uns nach dem Geldwäschegesetz die notwendigen Informationen und Unterlagen zur Verfügung zu stellen und sich im Laufe der Geschäftsbeziehung ergebende Änderungen unverzüglich anzuzeigen. Sollten Sie uns die notwendigen Informationen und Unterlagen nicht zur Verfügung stellen, dürfen wir die von Ihnen gewünschte Geschäftsbeziehung nicht aufnehmen.

WERDEN MEINE DATEN FÜR EINE AUTOMATISIERTE ENTSCHEIDUNGSFINDUNG EINSCHLIESSLICH PROFILING (SCORING) GENUTZT?

Zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Artikel 22 DSGVO. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist. Wir verarbeiten teilweise Ihre Daten automatisiert mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten (Profiling). Wir setzen Profiling in folgenden Fällen ein:

  • Aufgrund gesetzlicher und regulatorischer Vorgaben sind wir zur Bekämpfung von Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und vermögensgefährdenden Straftaten verpflichtet. Dabei werden auch Datenauswertungen (u. a. im Zahlungsverkehr) vorgenommen. Diese Maßnahmen dienen zugleich auch Ihrem Schutz.
  • Um Sie zielgerichtet über Produkte informieren und beraten zu können, setzen wir Auswertungsinstrumente unter Berücksichtigung Ihrer Kontaktdaten sowie Geburtsdaten ein. Diese ermöglichen eine bedarfsgerechte Kommunikation und Werbung einschließlich Markt- und Meinungsforschung.

AKTUALISIERUNGEN DER Datenschutzinformation

Vor dem Hintergrund sich ständig ändernder technischer und wirtschaftlicher Rahmenbedingungen aktualisieren wir unsere Datenschutzinformation regelmäßig. Die jeweils aktuelle Fassung steht Ihnen online unter www.opelbank.de/datenschutz/pdb zur Verfügung. Bei wesentlichen Änderungen werden wir Sie individuell über die üblichen Kontaktkanäle benachrichtigen.