Wie kann ich mein Opel Bank eBanking sperren/entsperren?

Ihr Zugang zum Opel Bank eBanking wird automatisch gesperrt, wenn Sie dreimal hintereinander eine falsche PIN eingegeben haben. Möchten Sie Ihren Zugang bewusst sperren, zum Beispiel weil Sie fürchten, eine dritte Person könnte an Ihre Zugangsdaten gelangt sein, so wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice Geldanlage.

Sollten Sie Ihre Benutzerkennung oder Ihre PIN vergessen haben, helfen wir Ihnen auch gerne persönlich:

Kundenservice Geldanlage

Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr
Samstags von 9 bis 13 Uhr
per Telefon (06142) 878 878

Außerhalb unserer Servicezeiten nutzen Sie bitte das Formular Auftrag zur Entsperrung des Opel Bank eBankings

Weitere Fragen aus der Kategorie »eBanking-Zugang sperren/entsperren, PIN ändern»

Melden Sie sich mit Ihrer bestehenden PIN im Opel Bank eBanking an und klicken Sie im Bereich „Service“ auf „PIN/mTAN“. Dort können Sie dem Prozess zur PIN-Änderung folgen oder Ihre PIN sperren. Bitte beachten Sie, dass die Änderung der PIN durch eine mTAN bestätigt werden muss, die per SMS auf Ihr Mobiltelefon geschickt wird.

Zur Entsperrung nehmen Sie bitte telefonisch Kontakt zu unserem Kundenservice auf.

Kundenservice Geldanlage:

Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr
Samstags von 9 bis 13 Uhr
per Telefon (06142) 878 878

Ihr Zugang zum Opel Bank eBanking wird automatisch gesperrt, wenn Sie dreimal hintereinander eine falsche PIN eingegeben haben. Möchten Sie Ihren Zugang bewusst sperren, zum Beispiel weil Sie fürchten, eine dritte Person könnte an Ihre Zugangsdaten gelangt sein, so wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice Geldanlage.

Sollten Sie Ihre Benutzerkennung oder Ihre PIN vergessen haben, helfen wir Ihnen auch gerne persönlich:

Kundenservice Geldanlage

Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr
Samstags von 9 bis 13 Uhr
per Telefon (06142) 878 878

Außerhalb unserer Servicezeiten nutzen Sie bitte das Formular Auftrag zur Entsperrung des Opel Bank eBankings

  • Erledigen Sie Ihre Online-Überweisungen nur an einem Gerät (Computer, Tablet oder Smartphone), von dem Sie wissen, dass es frei von schädlichen Programmen ist.
  • Nutzen Sie für das Opel Bank eBanking niemals das gleiche Smartphone, auf das Sie Ihre mTAN erhalten.
  • Achten Sie auch darauf, dass keine Spionageprogramme, so genannte Trojaner, auf Ihren Computer gelangen.
  • Halten Sie Ihr Betriebssystem, Browser-, Antiviren- und Firewallsoftware aktuell.
  • Geben Sie die Internetadresse opelbank.de möglichst per Hand ein.
  • Benutzen Sie keine PIN, die zu leicht zu erraten ist.
  • Geben Sie Ihre PIN an niemanden weiter, auch nicht an die Polizei oder einen Mitarbeiter der Bank.
  • Geben Sie die PIN niemals ein, wenn sich jemand in Ihrer Nähe aufhält.
  • Notieren Sie sich die PIN nicht so, dass jemand anderes diese als solche erkennt.
  • Ändern Sie Ihre PIN regelmäßig.
  • Bewahren Sie Ihre PIN niemals zusammen mit Ihrer Kontonummer/IBAN sowie der Ihnen auf Ihr Mobiltelefon übermittelten mTAN auf.
  • Löschen Sie E-Mails unbekannter Herkunft sofort.

Weitere Fragen aus der Kategorie »Geldanlage - Sicherheit und Datenschutz»

Sicherheit der Geldanlage:

Geldanlagen bei der Opel Bank sind über die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB) bis zu 100.000,00 Euro pro Person abgesichert. Die EdB ist die gesetzliche Entschädigungseinrichtung für die Einlagenkreditinstitute in privater Rechtsform.

Weitere Informationen zur gesetzlichen Einlagensicherung in Deutschland erhalten Sie unter:

https://bankenverband.de/was-wir-tun/einlagensicherung/
http://www.edb-banken.de/banks/abfrage-opel-bank-gmbh/

Sicherheit des Opel Bank eBanking:

Die Nutzung des Opel Bank eBanking ist durch mehrere Sicherheitsvorkehrungen geschützt:

  1. Das Opel Bank eBanking wird über eine gesicherte („https“) Verbindung aufgerufen. „https“ (s=secure) ist eine Verbindung, die vor allem für die Übertragung von sicherheitsrelevanten Daten genutzt wird. Die Datenübertragung erfolgt mit bis zu 256-Bit-SSL-Verschlüsselung.
  2. Um sich im Opel Bank eBanking anmelden zu können, benötigen Sie Ihre persönlichen Zugangsdaten (Benutzerkennung und PIN). Benutzerkennung und PIN werden Ihnen von uns separat mitgeteilt. Bitte bewahren Sie Benutzerkennung und PIN niemals gemeinsam auf. Benutzerkennung und PIN sollten nur Ihnen persönlich bekannt sein.
  3. Überweisungen oder andere Aufträge müssen Sie mit einer Transaktionsnummer (TAN) bestätigen, die auf Ihr Mobiltelefon geschickt wird (mobile TAN oder kurz mTAN). Jede mTAN wird für den aktuellen Vorgang individuell errechnet.

Hinweis: Die Opel Bank verschickt niemals E-Mails mit der Bitte, Kontodaten in ein Internetformular einzugeben und zu versenden. Sollten Sie solche E-Mails erhalten, handelt es sich um Fälschungen.

Ihr Zugang zum Opel Bank eBanking wird automatisch gesperrt, wenn Sie dreimal hintereinander eine falsche PIN eingegeben haben. Möchten Sie Ihren Zugang bewusst sperren, zum Beispiel weil Sie fürchten, eine dritte Person könnte an Ihre Zugangsdaten gelangt sein, so wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice Geldanlage.

Sollten Sie Ihre Benutzerkennung oder Ihre PIN vergessen haben, helfen wir Ihnen auch gerne persönlich:

Kundenservice Geldanlage

Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr
Samstags von 9 bis 13 Uhr
per Telefon (06142) 878 878

Außerhalb unserer Servicezeiten nutzen Sie bitte das Formular Auftrag zur Entsperrung des Opel Bank eBankings

Ausführliche Informationen zu dieser Frage erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

  • Erledigen Sie Ihre Online-Überweisungen nur an einem Gerät (Computer, Tablet oder Smartphone), von dem Sie wissen, dass es frei von schädlichen Programmen ist.
  • Nutzen Sie für das Opel Bank eBanking niemals das gleiche Smartphone, auf das Sie Ihre mTAN erhalten.
  • Achten Sie auch darauf, dass keine Spionageprogramme, so genannte Trojaner, auf Ihren Computer gelangen.
  • Halten Sie Ihr Betriebssystem, Browser-, Antiviren- und Firewallsoftware aktuell.
  • Geben Sie die Internetadresse opelbank.de möglichst per Hand ein.
  • Benutzen Sie keine PIN, die zu leicht zu erraten ist.
  • Geben Sie Ihre PIN an niemanden weiter, auch nicht an die Polizei oder einen Mitarbeiter der Bank.
  • Geben Sie die PIN niemals ein, wenn sich jemand in Ihrer Nähe aufhält.
  • Notieren Sie sich die PIN nicht so, dass jemand anderes diese als solche erkennt.
  • Ändern Sie Ihre PIN regelmäßig.
  • Bewahren Sie Ihre PIN niemals zusammen mit Ihrer Kontonummer/IBAN sowie der Ihnen auf Ihr Mobiltelefon übermittelten mTAN auf.
  • Löschen Sie E-Mails unbekannter Herkunft sofort.