Sie möchten finanziell
keine Risiken eingehen?

Für finanzielle Sicherheit bei Finanzierung und Leasing:
Die Restkredit-und Leasingratenversicherung

  • Finanzielle Unterstützung bei unverschuldeter, schwieriger Lebenslage

    Bei Krankheit oder Unfall leistet die Versicherung Ihnen finanzielle Sicherheit und schließt die Deckungslücke.

  • Bis Sie wieder „fit“ sind

    Ihre Raten werden übernommen, bis Sie wieder arbeiten können. Und das für bis zu zwei Jahre.

  • Keine Rückzahlung

    Die von der Versicherung gezahlten Raten müssen nicht zurückgezahlt werden.

Sorgenfrei mit dem Basis- oder Plus-Paket

Beim Basispaket können wir Ihnen eine Auswahl unserer Absicherungsbausteinen anbieten. Falls Ihnen das nicht ausreicht, können Sie zusätzlich den Baustein „Plus“ hinzunehmen, welcher unsere kompletten Absicherungsbausteine umfasst. Über den Umfang Ihrer Absicherung entscheiden Sie nach Ihrem individuellen Sicherheitsbedürfnis mit der Auswahl des Basis- oder Pluspakets.

Basis

Arbeitsunfähigkeit

Zahlung der monatlich fälligen Kredit- oder Leasingraten nach Ablauf einer leistungsfreien Karenzzeit von nur sechs Wochen

  • Übernahme bis zu 24 Monate und max. 2.500 € im Monat
  • Ausgenommen von dieser Leistung sind Sondervereinbarungen, beispielsweise eine höhere Schlussrate bei der Finanzierung oder ein Restwert beim Leasing

Erwerbsunfähigkeit

Zahlung der planmäßig offenen Kredit- oder Leasingraten nach Ablauf einer Karenzzeit von nur sechs Wochen. Stichtag ist das Rentenbescheid genannte Verrentungsdatum.

  • Zahlung der planmäßig offenen Kredit- oder Leasingraten nach Ablauf einer Karenzzeit von nur sechs Wochen. Stichtag ist das Rentenbescheid genannte Verrentungsdatum.
  • Zusätzliche Übernahme einer vereinbarten erhöhten Schlussrate bei Finanzierungen

Todesfall

Zahlung der am Tag des Todesfalles planmäßig offenen Kredit- oder Leasingraten

  • Zahlung der am Tag des Todesfalles planmäßig offenen Kredit- oder Leasingraten
  • Zusätzliche Übernahme einer vereinbarten erhöhten Schlussrate bei Finanzierungen

Plus

Schwere Krankheit

  • Für nicht sozialversicherungspflichtig Beschäftige
(z.B. Selbstständige, Beamte, Hausfrauen, Hausmänner etc.)
  • Zahlung der am Tag der Erstdiagnose planmäßig offenen Kredit- oder Leasingraten
  • Zusätzliche Übernahme einer vereinbarten erhöhten Schlussrate bei Finanzierungen

Unverschuldete Arbeitslosigkeit

  • Zahlung der monatlich fälligen Kredit- oder Leasingraten nach Ablauf einer leistungsfreien Karenzzeit von nur 30 Tagen
  • Übernahme bis zu 12 Monate je Versicherungsfall (max. 2.500 € im Monat)
  • Assistance Paket mit Beratungsleistungen bereits bei drohendem Arbeitsplatzverlust, z. B. Check des Arbeitszeugnisses und der Bewerbungsunterlagen sowie juristische Erstberatung
  • Die Deckung greift nach einer Wartezeit von einmal drei Monaten ab Fahrzeugüberlassung. Leistungsfälle, die während dieser drei Monate eintreten, sind nicht versichert.

Wie alt muss ich für die Leistungen sein?

Die versicherte Person ist bei der Anmeldung für die Risiken Arbeits- und Erwerbsunfähigkeit sowie Arbeitslosigkeit und schwere Krankheit mind. 18 und höchstens 60 Jahre, für den Todesfallschutz max. 65 Jahre alt. Der Versicherungsschutz endet für die Risiken Arbeitsunfähigkeit und Arbeitslosigkeit bzw. schwere Krankheit spätestens mit Vollendung des 65. Lebensjahres und für das Todesfallrisiko spätestens mit Vollendung des 70. Lebensjahres.

Wie lange bin ich versichert?

Für die planmäßige Dauer der Kredit-/Leasinglaufzeit, wie sie bei Vertragsabschluss vereinbart wurde. Diese kann zwischen sechs und 96 Monaten liegen.

Vollständige Basis- und Pluspaketinhalte anzeigen
Basis- und Pluspaketinhalte reduzieren

 

Weitere Fragen zur Restkredit- und Leasingratenversicherung

Bei Arbeitsunfähigkeit werden nach Ablauf von sechs Wochen die monatlich fälligen Raten/Mieten bezahlt. Die Versicherung übenimmt je Versicherungsfall bis zu 24 Monate (max. 2.500 € im Monat). Ausgenommen von dieser Leistung sind Sondervereinbarungen, beispielsweise eine höhere Schlussrate bei der Finanzierung oder ein Restwert beim Leasing. Mehrfachleistungen sind möglich.

Bei Feststellung der Erwerbsunfähigkeit und im Todesfall werden alle planmäßig offenen Kredit- oder Leasingraten nach Ablauf einer leistungsfreien Karenzzeit von sechs Wochen übernommen. Bei Finanzierungen wird zudem eine eventuell vereinbarte erhöhte Schlussrate gezahlt. Stichtag ist das im Rentenbescheid genannte Verrentungsdatum bzw. der Todestag.

Im Falle der Arbeitslosigkeit zahlt die Versicherung die monatlich fälligen Kredit- oder Leasingraten nach Ablauf einer leistungsfreien Karenzzeit von 30 Tagen (je Versicherungsfall höchstens 12 Monate und in Höhe von max. 2.500 € im Monat). Ausgenommen von dieser Leistung sind Sondervereinbarungen, beispielsweise eine höhere Schlussrate oder ein Restwert beim Leasing. Mehrfachleistungen sind auch hier möglich. Zusätzlich beinhaltet dieser Baustein ein Assistance Paket mit Beratungsleistungen bereits bei drohendem Arbeitsplatzverlust, z. B. Check des Arbeitszeugnisses und der Bewerbungsunterlagen sowie juristische Erstberatung.

Bei Eintritt einer schweren Krankheit, die nur bei nicht-sozialversicherungspflichtig Beschäftigten (z. B. Selbstständige, Beamte, Hausfrauen, Hausmänner etc.) greift, werden alle restlichen Kredit- oder Leasingraten übernommen. Bei Finanzierungen wird auch eine eventuell vereinbarte erhöhte Schlussrate, die gemäß Tilgungsplan am Tag der Erstdiagnose noch offen ist, bezahlt.

Die Restkredit- bzw. Leasingratenversicherung sichert Ihre monatlichen Zahlungsverpflichtungen gegenüber der Opel Bank GmbH bzw. der Opel Leasing GmbH ab, damit Sie keine finanziellen Verluste in Kauf nehmen müssen. Diese Leistungen helfen Ihnen, Ihre persönliche Lage einfacher zu meistern und im besten Fall schnell wieder ins Arbeitsleben zurückzukehren.

Im Todesfall ermöglicht die Versicherungsleistung den Hinterbliebenen die komplette Rückzahlung der noch ausstehenden Kreditraten. Dies bedeutet für die Angehörigen eine enorme Entlastung. Bei Arbeitsunfähigkeit oder unverschuldeter Arbeitslosigkeit können die Raten mithilfe der Restkredit- oder Leasingratenversicherung weitergezahlt werden, was mehr Freiräume für Ihr Haushaltsbudget schafft.

Bei Abschluss standen zwei Optionen zur Verfügung: Die Restkredit-/Leasingratenversicherung „Basis“, bei der die Risiken Tod  und Arbeitsunfähigkeit versichert sind, und die „Plus“-Deckung, die die Versicherung für die Risiken Tod, Arbeitsunfähigkeit, Arbeitslosigkeit (für sozialversicherungspflichtige Beschäftigte) oder schwere Krankheit (z.B. für Beamte, Freiberufler, Selbstständige, Hausfrauen, Hausmänner, etc.) beinhaltet. Ob Sie gegen Arbeitslosigkeit oder gegen schwere Krankheit versichert sind, richtet sich nach Ihrem Erwerbsstatus im Zeitpunkt des Eintritts des Versicherungsfalls.

Die von Ihnen gewählte Paket-Option sehen Sie in Ihrem Finanzierungs-/Leasingvertrag sowie in Ihrer Anmeldeerklärung. Lesen Sie hierzu das Produktinformationsblatt des Versicherers sowie die Versicherungsbedingungen, die Ihrem Vertrag beigelegt sind.

Es tut uns Leid zu erfahren, dass Sie arbeitslos bzw. arbeitsunfähig geworden sind. Bitte beachten Sie folgende Hinweise, um den Aufwand Ihrerseits so gering wie möglich zu halten:

  1. Ihr Finanzierungs- bzw. Leasingvertrag läuft wie gewohnt weiter. Stellen Sie Ihre monatlichen Ratenzahlungen bitte nicht ein.
  2. Zeigen Sie den Vorfall bei unserem Versicherungspartner, der Cardif, an. Das Service-Team der Cardif erreichen Sie montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr unter 0711 81475-567. Gerne unterstützen wir Sie bei Bedarf.
  3. Sobald der Versicherer Ihren Fall anerkannt hat, werden wir uns mit Ihnen zwecks Adressierung Ihres Guthabens in Verbindung setzen.

Für Unterstützung bei der Meldung Ihres Leistungsfalls schreiben Sie uns eine E-Mail an info@opelbank.de oder kontaktieren Sie unseren Kundenservice telefonisch (Auswahlmöglichkeit 4, „alle anderen Anliegen“).

KUNDENSERVICE LEASING, FINANZIERUNG UND VERSICHERUNG:

Montags von 8.30 bis 16.30 Uhr
Dienstag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr

Telefon (06142) 220 7000
E-Mail info@opelbank.de

  • Ihr Recht auf Widerruf:
    Sie können Ihre Anmeldung zur Restkreditversicherung innerhalb eines Zeitraums von 30 Tagen in Textform widerrufen. Weitere Informationen zum Widerrufsrecht entnehmen Sie bitte den Hinweisen zum Widerrufsrecht in Ihrer Anmeldeerklärung.
  • Ihr Recht auf Abmeldung/Kündigung:
    Sie können jederzeit von der Opel Bank GmbH verlangen, dass diese Sie von der Restkreditversicherung abmeldet. Wir melden Sie dann von den Gruppenversicherungsverträgen ab. Weitere Informationen zum Abmelde-/ Kündigungsrecht finden Sie in § 38 der Versicherungsbedingungen.

 

Der Widerruf bzw. Ihre Kündigung muss in Textform und mit Unterschrift erfolgen (z.B. Brief, Fax oder E-Mail) und bedarf keiner Begründung. Die An­schrift hierfür lautet:

Opel Finance Services GmbH
Zeppelinstraße 48a
14471 Potsdam
Fax (03491) 768259
E-Mail info@opelbank.de

Ihr Weg zur Absicherung

Beim Opel Partner beraten lassen

Antrag unterschreiben

Versicherungsschutz ab Auslieferung des Fahrzeugs

Vorteil Opel Händler

  • Persönliche Beratung - individuell und kompetent
  • Schnelle Hilfe
  • 800 Mal in Deutschland - und einmal in Ihrer Nähe

Opel in Ihrer Nähe

Opel ist immer in Ihrer Nähe.
Finden Sie Ihren Händler und lassen Sie sich persönlich beraten.

Händlersuche